Rambouillet-Schafe



We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

FOTO: Jiel Beaumadier / Wikimedia Commons

Verwenden: Die Rambouillet-Rasse ist ein Zweifachproduzent von Fleisch und Wolle und liefert einen guten Lammkadaver. Die erwachsenen Mutterschafe geben jedes Jahr zehn oder mehr Pfund Vlies. Die dichte, feine Wolle hat eine Stapellänge von 3 Zoll oder mehr und eine Spinnzahl im Bereich der 64er bis 70er Jahre. Es schrumpft weniger als Merinowolle und macht schöne Kammgarnstoffe und Schals.

Geschichte: Als die Mauren Nordafrikas im 14. Jahrhundert in Spanien einfielen, brachten sie Schafherden mit - Herden, die zurückgelassen wurden, als die Spanier sie später vertrieben und ihr Land zurückeroberten. Diese feinwolligen Schafe wurden zum berühmten Merino, einer Rasse, die die Spanier so sehr schätzten, dass ihr Export von der Regierung verboten wurde. 1786 gelang es dem französischen Ludwig XVI. Jedoch, ein Geschenk von 318 Merinoschafen, 41 Widder und ein paar Wethern von seinem Cousin Louis, dem König von Spanien, zu finanzieren. Diese Herde, die auf der Versuchsfarm des französischen Königs in seinem Anwesen in Rambouillet umgebaut wurde, brachte eine französische Version des Merino hervor, die natürlich Rambouillet genannt wird. Der erste dieser Rasse kam 1800 in die USA.

Konformation: Diese großen, kräftig aussehenden Schafe haben weiße oder natürliche Vliese, „offene“ wollfreie Gesichter, die von wolligen Köpfen, mit Wolle bedeckten Beinen und weißen Füßen eingerahmt sind. Die Widder haben beeindruckende gekräuselte Hörner und wiegen 250 bis 300 Pfund. Mutterschafe laufen 200 bis 275 Pfund.

Besondere Überlegungen / Hinweise: Diese robusten, anpassungsfähigen Schafe haben einen starken Beflockungsinstinkt, der sie ideal für Freilandbedingungen geeignet macht. Dank ihrer nordafrikanischen Abstammung schneiden sie im Südwesten besonders gut ab. Die Mutterschafe haben nur wenige Lammschwierigkeiten, geben viel Milch und machen aufmerksame Mütter.


Schau das Video: Kamerunschafe - Alte Nutztierrassen Folge 41 - Haarschafe aus Westafrika, cameroon sheep, Schafe


Vorherige Artikel

Vorspeisenrezepte

Nächster Artikel

Rosmarin: Holen Sie sich so viel wie möglich für Herbst und Winter