Rezept: Bieruhr-Eintopf



We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.


Foto von Stephanie Staton


Zutaten

  • 2 Pfund Rindfleisch schmoren, von Fett geschnitten und in 2-Zoll-Würfel geschnitten
  • 1/4 Tasse Mehl
  • 2 T. Speiseöl
  • 2 große gelbe Zwiebeln, grob gehackt
  • 2 Stangen Sellerie, dünn geschnitten
  • 1 große Karotte, geschrubbt, halbiert und in 1-Zoll-Stücke geschnitten
  • 2 große Knoblauchzehen, geschält und gehackt
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack
  • 2 Tassen selbstgebrautes Bier (vorzugsweise, aber nicht unbedingt dunkles Bier)
  • 1 15-Unzen-Dose Tomatenwürfel
  • 1 Tasse Rinderbrühe
  • 1 4-Unzen-Dose Tomatenmark

Vorbereitung

Das Rindfleisch in eine Schüssel geben und mit Mehl bedecken. Werfen, um zu beschichten. Beiseite legen.

In einem Suppentopf oder einem holländischen Ofen Öl bei starker Hitze erhitzen. Braunes Fleisch, häufig umrühren, um alle Seiten zu bräunen. Fügen Sie Zwiebeln, Sellerie, Karotten und Knoblauch hinzu. Mit Salz und Pfeffer würzen. Unter ständigem Rühren drei Minuten kochen lassen.

Fügen Sie alle restlichen Zutaten hinzu. Gut umrühren, abdecken, Hitze auf mittlere Stufe stellen und unter gelegentlichem Rühren zwei Stunden köcheln lassen. Wenn der Eintopf zu dick wird, fügen Sie etwas mehr Bier hinzu.

Vor dem Servieren abschmecken und bei Bedarf mit mehr Salz und Pfeffer würzen. Über Reis, heißen Butternudeln oder Kartoffelpüree servieren.

Serviert sechs bis acht.


Schau das Video: So gelingt dir der leckerste Rosenkohleintopf mit knusprigem Speck. Rosenkohl Rezept


Vorherige Artikel

Nankins

Nächster Artikel

Nadelspitzenstickerei